Vanessa Deckers

 

 

 

 

_1000007_Bewerbungsbild_6x4

 

 

Vanessa Deckers

Yogalehrerin BDY/EYU/GGF

 

1973 geboren

 

1991 Fachhochschulreife

 

1993 Ausbildung zur Groß und Außenhandelskauffrau

 

1998 Selbständigkeit als Fahrzeugaufbereiterin für verschiedene Autohäuser und in der eignen Werkstatt.

 

1998 führte mich mein Weg das erste Mal in einen Yoga-Kurs. Wie viele Menschen plagten mich berufsbedingt Rückenschmerzen. Durch das Praktizieren von Yoga erfuhr ich zum ersten Mal diese wunderbare Ruhe und Leichtigkeit, die sich gerade zu Beginn recht schnell einstellt.

 

2003 nach der Geburt meines Sohnes nahm ich das erste Mal an einem Unterricht meines geschätzten Yoga-Lehrers und Mentors Johannes Georg Houcken teil. Auf seinen Rat hin begann ich mich mit dem Gedanken an eine Yoga-Lehrerausbildung zu beschäftigen.

 

2007 begann ich dann meine BDY/EYU (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. / europäische Yoga Union) anerkannte Ausbildung bei der GGF (Gesellschaft für geistige Fortbildung, damals noch in Düsseldorf).

 

2009 wurde ich Mitglied im BDY und begann meine ersten Kurse im heimischen Wohnzimmer. Seither führte mich meine Yogamatte zu Kursen bei der VHS Krefeld, VHS Heinsberg, dem Activ Centrum in Wegberg, dem Haus Merbeck am Wald, Physio Vision in Wassenberg, der GGF in Düsseldorf, Silencio in Wuppertal, Prae Vita und der Schule für BewusstSein in Mönchengladbach.

 

2011 war ich nach über 750 Ausbildungsstunden und 8 bestandenen Lehrproben war reif für meine große Abschlussprüfung. Doch leider fehlten mir damals, als alleinerziehende Mutter, die finanziellen Mittel für diese letzte Prüfung.

 

2012 beschloss ich nach langer und mühevoller Suche nach einem geeigneten Raum für meine Yoga-Kurse, selbst eine Schule zu bauen. Die Lage und die Größe des Grundstücks, auf das meine Urgroßeltern 1938 das Haus errichteten, in dem ich aufgewachsen bin und noch heute lebe, waren eine ideale Voraussetzung für mein Vorhaben.

Das Wohlwollen meiner lieben Mutter und der bedingungslosen Unterstützung meines Lebensgefährten machten es möglich dieses Vorhaben zu realisieren.

Viel Eigenleistung, ein langer Winter und die üblichen Widrigkeiten, mit denen Bauherren zu kämpfen haben, stellten uns oftmals auf die Probe und ich bekam einmal mehr zu spüren wie wichtig der Yoga in meinem Leben ist.

 

2013 konnte ich das erste Mal die Tür von Shivas Garten für meine Schüler öffnen. Was für ein Tag!

 

2016 war es endlich soweit, am 11. Juni erhielt ich das Zeugnis meiner Ausbildungsschule GGF e.V. und  das Zeugnis des Berufsverbandes BDY für meine nun abgeschlossene Ausbildung zur Yogalhrerin BDY/EYU/GGF. Es werden noch viele Ausbildungen und Fortbildungen folgen, da das Meer des Wissens sehr groß ist und das Boot des Erfahrens mich immer weiter in Richtung Horizont trägt.

[/wpcol_3fifth_end]